Turnier Hildburghausen

Esslinger Vollyballer beim Turnier in Hildburghausen Esslinger Vollyballer beim Turnier in Hildburghausen Thorsten Nagel

Herren 1 gewinnt Hummel Cup

Die Erste Volleyball-Herrenmannschaft der SV 1845 Esslingen steckt - fünf Wochen vor Saisonbeginn - noch mitten in der Vorbereitung. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt kann sie an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen und als Gewinner des 15. Hummel-Cup (Herren B) hervorgehen.

Am frühen Freitagmorgen um 4:30 Uhr, traf sich die erste Volleyball-Herrenmannschaft der SV 1845 Esslingen, um den Weg in den Süden Thüringens anzutreten. In der letzten Trainingseinheit vor dem Turnier warnte Trainer Thorsten Nagel seine Jungs, die Erwartungen zu hoch zu stecken: Die teilnehmenden Mannschaften stehen unmittelbar vor ihrem Saisonstart. Ganz im Gegensatz zu den Neckarstädtern. Deshalb war zu erwarten, dass die Gegner ihre Abläufe bereites besser beherrschen. Doch davon wollten sich Spieler der Herren 1 nicht einschüchtern lassen.

Kurz nach Ankunft begann das erste Match und erwartungsgemäß zunächst etwas holprig auf Seiten der Esslinger. Doch schnell bekam man die Startschwierigkeiten in den Griff. Das Esslinger Team steigerte sich Punkt für Punkt, so dass am Ende der Satzgewinn für Esslingen verzeichnet werden konnte. Der zweite Satz begann, wie der erste geendet hatte. Die gute Annahme ermöglichte eine variable Passverteilung und eine überzeugende Chancenverwertung.  Damit stand der erste Sieger des Tages fest: SV 1845 Esslingen. Mit gestärktem Selbstbewusstsein und etwas überrascht, dass man sich so schnell wieder in die Spielsituationen rein gekämpft hatte, konnten die Neckarstädter auch die kommenden Spiele dieses Turniertages souverän für sich verbuchen - mit gerade mal durchschnittlich 14,9 Gegenpunkte pro Satz.

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen, ein bisschen Party und trotz viel zu wenig Schlaf, waren die Jungs um Trainer Thorsten Nagel bereit alles zu geben, um den Einzug ins Finale perfekt zu machen. Im Halbfinale wartete ein schwerer Brocken auf die Esslinger. Der Oberligist SV Weimar II konnte sich in seiner Gruppe ähnlich klar durchsetzen, wie die Esslinger. Weimar startete mit viel Druck, was die Fehlerquote, seitens der Esslinger Mannschaft drastisch erhöhte. So konnte sich die SV Weimar im ersten Satz knapp, mit 23:25, durchsetzen. Dies sollte - so viel sei vorweg genommen - der einzige Satzverlust der Esslinger bleiben. Im zweiten Satz konterten die Esslinger mit härteren Aufschlägen, präzisem Aufbauspiel und undurchdringlichen Block. Immer wieder gelang es Zuspieler Tim Riegert seine Angreifer freizustellen, die dann leichtes Spiel hatten ihren Ball im gegnerischen Feld zu platzieren. Die Sätze zwei und drei gingen damit wieder an die Mannschaft aus dem Schwäbischen.

 

In einem mitreißenden Finalspiel trafen die zwei bis dato ungeschlagenen Mannschaften aufeinander.  Der Vorjahressieger, SV 04 Plauen-Oberlosa, spielt in der Sachsenklasse, was in etwa der Landesliga bzw. Verbandsliga entspricht. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf hohem Niveau und zu einem stetigen Ausgleich der Punktetafel. Schließlich hatte auch Plauen-Oberlosa den wuchtigen Angriffen von Niklas Henseling und Sebi Ruoff nichts mehr entgegenzusetzen. Damit löste der SV 1845 Esslingen den amtierenden Hummel-Cup-Champion ab und holte sich den Pokal des Landrates Hildburghausen.

Laut Trainer Thorsten Nagel zeigte die Mannschaft für den bisherigen Stand der Vorbereitung eine überzeugende Leistung, jedoch: „Wir können noch mehr! In vielen Spielelementen ist noch Luft nach oben, die es bis zum Saisonstart auszureizen gilt“. Für die Mannschaft der SV 1845 Esslingen bleibt die Vorfreude auf das bevorstehende Trainingslager, das alljährliche Sanwald-Open Turnier in Ludwigsburg (19.-20. September) sowie die Landesliga-Saison 2015/16.

Für die Herren 1 der SV 1845 Esslingen spielten:

Niklas Henseling, Tim Riegert, Christian Lechner, Aschdi (Chris) Völker, Fabian Durst, Alexander Luz, Michael Meister, Nils Feltges, Janik Stiebling, Sebastian Ruoff.

Trainer: Thorsten Nagel

 

 

Mehr in dieser Kategorie: « Teamevent Trainingslager »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok